Kleine Zeitung / Mehr als 5000 Kärntner sind spielsüchtig

Laut der aktuellen Onlinemeldung der Kleinen Zeitung, wird Spielsucht in Zeiten von Online-Casinos ein immer größeres Thema. Die Diakonie de La Tour startet deshalb eine Straßenkampagne „Das Glück is a Vogerl“ am Samstag auf dem Alten Platz in Klagenfurt. Ein junger Kärntner ging jahrelang durch die Spielhölle. Bis zu dreimal in der Woche saß er …

Lesen Sie mehr...

TREND / Skurriler Casino-Kapitalismus

Das Wirtschaftsmagazin „trend“ (Ausgabe 25/2018, S. 7) berichtet, dass die tschechische Sazka Group nach einer herben Niederlage gegen eine österreichische Allianz bei den Casinos nun ein Finanzproblem hat. Der größte Casinos-Aktionär (gut 38 Prozent) hatte eine Liste mit zwölf Aufsichtsratsmitgliedern vorgelegt, die er in der Hauptversammlung der Casinos Austria AG Mitte der …

Lesen Sie mehr...

CASAG-Aktionäre: Zum Glück gibt es NOVOMATIC!

Zum Glück für die Republik Österreich, deren Beteiligungsgesellschaft „ÖBIB“, vor allem aber für tausende erfolgreich tätige Mitarbeiter der CASAG-Lotterien-Gruppe gibt es den Vorstandsvorsitzenden Mag. Harald Neumann der NOVOMATIC-Gruppe. Bei der am 20. Juni 2018 stattgefundenen Hauptversammlung wollte die Sazka-Gruppe ohne vorherige Absprache – während der Hauptversammlung – ihre 12 (!) Aufsichtsräte …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Machtübernahme gescheitert

Die Tageszeitung KURIER berichtet aktuell, dass es erstmals in der 51-jährigen Geschichte der teilstaatlichen Casinos Austria auf der Hauptversammlung eine Kampfabstimmung zwischen den Eigentümern gab. Die tschechische Sazka-Group, mit 38 Prozent der größte Aktionär des Glücksspielkonzerns, will die Casinos- Gruppe voll konsolidieren. Dafür wollten die Tschechen die Mehrheit im Aufsichtsrat übernehmen. Eine …

Lesen Sie mehr...

Eskalation in Casinos Austria Hauptversammlung – Sazka verlor Kampf um Aufsichtsrat

Wie trend.at aktuell berichtet, reklamierte die tschechische Aktionärin Sazka alle Kapitalvertreter für sich, kam damit aber bei Miteignern nicht durch. Der Streit mit ÖBIB und Novomatic eskaliert. RZB-Chef Walter Rothensteiner bleibt der Präsident des Aufsichtsrats bei den Casinos Austria. Wien – Die Neubesetzung des Casinos-Austria-Aufsichtsrats hat am Mittwoch zu einem Kampf …

Lesen Sie mehr...

Deutschland: Razzia gegen Bandenkriminalität mit illegalem Glücksspiel

Laut der aktuellen Onlinemeldung von Radio91.2.de, hat die Polizei am vergangenen Wochenende in Deutschland bei Schwerpunkteinsätzen gegen die sogenannte „Clan-Kriminalität“ zahlreiche Einrichtungen kontrolliert. Ziel der Razzien waren Shisha Bars, Teestuben und Gaststätten. Dabei wurden rund 120 Personen überprüft und zahlreiche Anzeigen geschrieben. Unter anderem nahmen die Beamten ein Wettbüro in Dortmund genauer unter die …

Lesen Sie mehr...

Kleine Zeitung / Wettbüro geschlossen

Wie die Kleine Zeitung aktuell berichtet, wurde ein Wettbüro in der Brückenstraße in Spittal (Kärnten) geschlossen. Der Grund waren illegales Glücksspiel und illegale Sportwetten. Bei den Betreibern handelt es sich um ständig wechselnde ausländische Firmen, die weder für Sportwetten noch für die aufgestellten Glücksspielautomaten eine behördliche Genehmigung hatten. Den gesamten Bericht und alle wichtigen Details dazu …

Lesen Sie mehr...

Finanzminister Löger zu „Internet-Blocking“

Im aktuellen Interview mit EU-Infothek.com nahm Finanzminister Hartwig Löger auch zur geplanten Novellierung des Glücksspielgesetzes Stellung: In Zusammenhang mit dem Blocking von Internet-Glückspielplattformen, die in Österreich ohne Lizenz am Markt tätig sind, wurde eine Novelle vor Monaten ausgesandt und dann wieder zurückgezogen. Wann wird es die „Endfassung“ geben? Der Kampf …

Lesen Sie mehr...

KÄRNTEN: Wegen illegalem Glücksspiel wurde Wettbüro geschlossen

Laut eines aktuellen Berichtes der Kleinen Zeitung, sind illegales Glücksspiel und illegale Sportwetten der Grund für die Schließung des Wettbüros in der Brückenstraße in Spittal. 16 Glücksspielautomaten wurden dabei beschlagnahmt. Ein Verfahren läuft. Das Wettbüro in der Brückenstraße in Spittal ist geschlossen. Die Betreiber, es handelt sich um ständig wechselnde ausländische Firmen, hatten …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Spielsüchtiger Burgenländer gewann Verfahren gegen Novomatic

Wie Kurier.at aktuell berichtet, ist im Burgenland ein Spielsüchtiger mit einer Klage gegen den Novomatic-Konzern erfolgreich gewesen. Der Mann ist noch heute hoch verschuldet und konnte zeitweise weder Miete noch Fernwärme bezahlen. Das Bezirksgericht Mödling sah den Mann wegen seines pathologischen Zockverhaltens als geschäftsunfähig an und erklärte deshalb die mit Novomatic geschlossenen Glücksspielverträge für unwirksam. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Dem Kläger wurden für einen …

Lesen Sie mehr...

KURIER / Kampf um die Macht über die Casinos Austria spitzt sich zu

Kurier.at berichtet aktuell über den tschechischen Großaktionär, der die Casinos konsolidieren möchte, die Regierung aber will das Sagen haben. Wenige Tage vor der Hauptversammlung der teilstaatlichen Casinos Austria sind alle Beteiligten hochgradig nervös. Die Verhandlungen zwischen den Eigentümern laufen auf Hochtouren. Noch ist nicht klar, wie eine Einigung zwischen dem größten Aktionär, der …

Lesen Sie mehr...

Handelsblatt / Lotto-Chefs fordern härteres Durchgreifen gegen illegale Online-Casinos

Laut der aktuellen Onlinemeldung vom Handelsblatt, fordert der Hamburger Lotto-Chef ein härteres Durchgreifen, um das verbotene Online-Glücksspiel einzudämmen. Berlin – Das Monopol beim Lotto hat der Staat nur noch auf dem Papier. Längst drängen sich illegale Online-Anbieter auf den deutschen Markt. Wer will, kann täglich Lotto spielen – obwohl das verboten ist. Die „Zweitlotterien“ oder …

Lesen Sie mehr...

Salzburg24 / Zwei Prozent der Österreicher von Online-Spielsucht betroffen

Wie Salzburg24.at aktuell berichtet, seien ein bis zwei Prozent der Bevölkerung schätzungsweise süchtig nach Online-Spielen, fast ausschließlich junge Männer. Das berichtete das Wiener Anton Proksch Institut (API). Bei den 15- bis 18-Jährigen liege die Zahl der Betroffenen vermutlich sogar bei vier Prozent. Den Schritt der Weltgesundheitsorganisation (WHO), exzessives Online-Gaming in …

Lesen Sie mehr...